"Wir machen gut Strecke!"

Manama – Al Najma Club Stadium

Stadion:

Manama – Al Najma Club Stadium

Spiel:

18.09.2021 – Bahrain SC vs Al Ittifaq Maqaba
Bahrain, Second League – 0:2 – Z: 90

Report:

Ein weiterer viel zu heißer Tag in Bahrain. Also ging es wieder ab in den Hotelpool. Heute bestand gar keine Eile, da das angepeilte Spiel in Juffair also quasi gleich um die Ecke war. Mit längerem Laufen oder nur zwei Stationen Bus fahren konnte ich das Stadion erreichen.

Der heutige Spielort das Al Najma Club Stadium hatte ich mir bereits tagsüber mal angeschaut und ein paar Fotos gemacht. Es liegt am nördlichen Rand von Juffair und bisticht nicht durch seine Größe oder außergwöhnliche Bauweise sondern durch die Lage mit der Aussicht auf mehrere Hochhäuser.

Das Stadion selbst ist nicht so groß und besteht im Prinzip aus einer großen Stahlrohrtribüne außerhalb des Zauns und den Umkleiden gegenüber.

Zu dem Komplex gehören noch ein weiterer Sportplatz und eine Sporthalle zwischen den beiden Plätzen. Der zweite Platz ist ein Kunstrasen, hat keinen weiteren Ausbau und wird wohl nur für Training genutzt. 

In der zweiten Liga war die Zuschauerzahl dann schon nicht mehr dreistellig. Nicht ganz 100 Zuschauer waren es am Ende. Der Eintritt war wieder frei und es wurde beim Betreten der Sitzplätze wieder kurz die Temperatur abgelasert.

Vogelfutter kauen und dabei die ganzen Tribüne mit den Resten einsauen gehört auch in Bahrain zum Fußball schauen dazu. Satt wird mit davon nicht, das hat einfach nur eine theapeutische oder beruhigende Funktion.

Das Spiel dauerte heute mal wieder extra lange. Auch so eine Eigenheit die ich hier festgestellt habe. Es wird ganz großes Schauspiel auf dem Rasen gezeigt. Da wird geschrien und sich auf dem Platz gewälzt, das lernst du in keiner Schauspielschule. Danach ist natürlich eine Behandlung oder sogar ein Abtransport notwendig. Durch solche Aktionen ziehen sich die Spiele immer unnötig in die Länge.

Auch diese zwei Stunden bekam ich irgendwie rum und machte mich danach direkt wieder auf ins Hotel.

Am nächsten Tag war der Rückflug erst am späten Abend. Check out im Hotel war offiziell um 12:00, aber ich habe mal kurz nachgefragt ob das in Stein gemeisselt ist. Der Mitarbeiter meinte absolut nicht! Wenn du nachmittag um 15:00 auscheckst ist das auch ok. Stark!

Also bin ich erst gegen 14:00 aus dem Bett gestiegen und habe meine Sachen zusammen gepackt. Danach habe ich an der Rezeption ausgecheckt und wollte gerade zum Pool. Da steht der General Manager neben mir und meinte, wenn ich das Apartment noch brauche zum umziehen oder duschen, dann kann ich noch mal die Zimmerkarte bekommen.

Ich bedankte mich, nahm das Angebot aber nicht mehr an. Am Pool waren auch Duschen und Umkleiden. Mir reichte es, dass ich dort noch ein paar Stunden baden konnte. Top Service in dem Hotel!

Gegen Abend machte ich mich dann mal ganz langsam auf zum Flughafen. Mit vier Spielen, in drei Stadien und dem neuen Länderpunkt Bahrain im Gepäck ging die Reise zurück in die Heimat.