"Wir machen gut Strecke!"

Kiel – Kiel – CITTI FUSSBALL PARK

Stadion:

Kiel – CITTI FUSSBALL PARK

Spiel:

07.04.2019 – Holstein Kiel II vs U.S.I. Lupo Martini Wolfsburg
Deutschland, Regionalliga Nord – 1:1 – Z: 110

Report:

Bei Holsteins Zweiter gibt seit neuestem einige Renovierungen ihrer Spielstätte inklusive kleiner Holztribüne. Also machten sich Florian und ich am Sonntag auf den Weg nach Kiel. Das eigentliche Highlight des Tages war aber ein anderes.

Bei Ankunft gab es schon die ersten neugierigen Blicke eines Ordners dem sofort das Hamburger Kennzeichen auffiel. Im Stadion wurde ich von einem anderen Menschen direkt angesprochen “seid ihr aus Wolfsburg?”. Nur war in dem Moment Florian auf Toilette, das heißt der Mensch hatte sich uns schon vorher ausgeguckt. Ein kurzes “nein” reichte aber.

Wir schauten gemütlich Fußball und machten uns in der zweiten Halbzeit auf den Weg zur anderen Seite des Platzes, die heute für Zuschauer geschlossen war. Doch es führt ein Weg etwas erhöht hinter dem Platz lang und höhe Eckfahne im Dickicht saß außerdem einer der sich das Spiel ansah. Irgendwie muss er ja dahin gekommen sein. Wir fanden auch unseren Weg und machten unsere Fotos. Natürlich nicht unbemerkt.

Danach kehrten wir wieder zurück und schauten uns das Spiel zu Ende an. Kurz vor Schluss kam dann ein Zivilpolizist und sein Kollege vorbei und bat uns zum Gespräch. Während des Gesprächs wurde das Spiel übrigens beendet. Der Polizist wollte wissen was wir machen, wo wir herkommen, wo wir dazu gehören …

Ich sagte ihm, dass wir ganz gewöhnliche Versager, also Groundhopper, sind und zum Glück war ihm das ein Begriff und er war beruhigt. Dann erzählte er noch was von einem feindschaftlichen Verhältnis zwischen Kiel und Hamburg. Nach kurzem Perso Check durften wir dann aber auch gehen.

Ob das alles so viel Sinn gemacht hat wage ich zu bezweifeln. Eine absolut harmlose Familienveranstaltung mit etwas über 100 Menschen bei denen sich zwei Personen etwas ungewöhlich (eher nicht wenn man weiß was Groundhopping ist) aber friedlich verhalten, da weiß ich nicht ob da so ein Verhör machen muss. Wie erwähnt das Spiel war quasi ohne Vorkommnisse rum. Da hätte man noch unsere Abfahrt aus der Ferne begutachten können und gut is.

Wahrscheinlich muss man die ganze Aktion unter einer Mischung aus Neugier und Spürnase verbuchen. Immerhin hat sich der Polizist uns gegenüber anständig verhalten.

Ohne Pyroexzesse, Sachbeschädigungen und Gewaltorgien fuhren wir zurück nach Hamburg. Ich habe mir sogar nach meinem Toilettegang die Hände gewaschen! Ich bin auch nicht mehr der, der ich mal war.